Die größten Probleme sind am Moldauradweg nördlich von Prag.

Gespeichert von admin am

Die größten Probleme sind am Moldauradweg nördlich von Prag (der Radweg ist noch nicht befahrbar) und am Zusammenfluß der Elbe und der Moldau in der Umgebung von Melnik.

Der Abschnitt Roudnice n.L. – Děčin ist rechtselbisch schon befahrbar, jedoch auf einigen Plätzen gibt es  noch Probleme (stehendes Wasser, 50 m fehlender Radweg -  man muß das Rad durch Schotter führen), die problematischen Plätze kann  man umfahren.

Der Abschnitt von Děčín bis zur Staatsgrenze ist auch schon befahrbar, aber er wird intensiv aufgeräumt und es kann geschehen, daß er wegen der Arbeiten in bestimmten Uhrzeiten geschlossen sein wird. Dieser Teil des Radweges soll ofiziell am 1. Juli wieder eröffnet werden.

Wir bedanken uns für die Fotos und die Nachricht von www.thomas-reichstein.de :

"Hier ein paar Fotos vom Radweg Dresden bis Prag und zurück von meiner Tour am 17.6.
Größere Hindernisse als die abgebildeten besonders bei Melnik gab es keine mehr.
Jetzt sollte es schon besser sein.
Viele Grüße
Thomas"

(mehrere Fotos im 17.6.RadwegeDresden-Prag nach Hochwasser )