Der Elberadweg in der Tschechischen Republik ist vom Anfang in Spindlermühle bis zur Staatsgrenze befahrbar.

Gespeichert von admin am

Jedoch zwischen Melnik und Hrensko, wo das Hochwasser sein Unwesen trieb, kann man natürlich bis heute Spuren nach der Überflutung merken und manchmal muß noch Hindernissen ausweichen. Auf bestimmten Orten gibt es auf dem Weg noch die düne Schlamm- oder Anschwemmungsandschicht, bei dem Regen muß man vorsichtig fahren. Bei Třeboutice gibt es auch eine ausgeschilderte Umleitung (2 km).